Personen

                            Mobile Homepage:  m.tuerkische-sagen.de                               

Prof. Dr. Necati DEMİR:

Geboren am 20.04.1964 im Dorf Kumanlar der Kleinstadt Ulubey der Provinz Ordu (Türkei). Studium an der Atatürk Universität, Natur- und Literaturwissenschaftliche Fakultät, Abteilung für Türkische Sprache und Literatur in Erzurum (1987). Magisterstudium am Institut für Sozialwissenschaften der Cumhuriyet Universität in Sivas. Promotion am Institut für Sozialwissenschaften der Selçuk Universität in Konya.
Er arbeitete als Türkischlehrer am Sarılsalkım Progymnasium in Gaziantep und als Türkische Sprache und Literatur Lehrer am Cumhuriyet Gymnasium in Sivas. Anschließend arbeitete er als Lektor für Türkische Sprache an der Cumhuriyet Universität in Sivas.
Er wurde am 13.06.1996 Hilfsdozent an der Cumhuriyet Universität Fakultät für Erziehungswissenschaften Abteilung für Türkische Sprache und Literatur, am 30.11.2000 Dozent und 09.02.2006 Professor.
2010 wechselte Prof. Necati Demir an die Gazi Universität Ankara, wo er seitdem lehrt und forscht.

Prof. Dr. Necati Demir ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er hat mehr als 100 Publikationen und 29 Bücher veröffentlicht, von denen vier an der Harvard Universität erschienen sind. Er ist als Professor an der Universität in Ankara tätig.
Nähere Informationen finden Sie unter www.necatidemir.net.

Dr. İbrahim Özbakır:

Geboren am 20.03.1972 in der Kleinstadt Emet der Provinz Kütahya (Türkei). Lebte von Ende 1979 bis April 1984 in Waltrop in Deutschland. Studium an der Atatürk Universität, Natur- und Literaturwissenschaftliche Fakultät, Abteilung für Deutsche Sprache und Literatur (Germanistik) in Erzurum (1990-1995). Magisterstudium am Institut für Sozialwissenschaften der Hacettepe Universität in Ankara (1999).

İbrahim Özbakır ist verheiratet und hat eine Tochter.
Seit 1995 als Lehrbeauftragter an der Cumhuriyet Universität, Literaturwissenschaftliche Fakultät, Abteilung für Deutsche Sprache und Literatur (Germanistik) in Sivas tätig.

 

Heike Laufenburg

Heike Laufenburg erblickte am 17.05.1961 ebenfalls in Düsseldorf das Licht der Welt. Nach einem freiwilligen sozialen Jahr schloss sie 1981 ihr Abitur gemeinsam mit einer verbundenen Erzieherausbildung ab. Seit 1981 machte Heike Laufenburg eine Ausbildung zur Lektorin im Zwiebelzwerg Verlag und wurde Chefredakteurin der Zeitschrift Caspar. Seit 1985 führte sie den Verlag mit Gregor Schell gemeinsam und arbeitete auch zwischenzeitlich mehrere Jahre als Verlagsvertreterin für unterschiedlichste Verlage. Seit 1995 hat sie sich auf den künstlerischen Bereich spezialisiert. Heike Laufenburg ist Herausgeberin von über 50 Anthologien und hat mehrere hundert Bücher illustriert. Seit 2010 ist sie Herausgeberin der Edition Laufenburg, in der spezielle Künstlerbücher und Vorzugsausgaben nach alten Regeln hergestellt und vertrieben werden.

Heike Laufenburg hat sich allen türkischen Sagenbüchern mit besonderem Engagement gewidmet und die Bücher - meist farbig - ausführlich und liebevoll illustriert.
 
Nähere Informationen finden Sie unter
 www.heikelaufenburg.de

 

Gregor Schell

Gregor Schell wurde am 01.06.1957 in Düsseldorf geboren. Nach seinem Abitur gründete er unmittelbar den Zwiebelzwerg Verlag und wurde nach der Umwandlung in eine GmbH dessen Geschäftsführer. Er legte die Prüfung als Buchhändler mit dem Schwerpunkt Verlag ab. An der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf studierte er Germanistik und Philosophie. Später studierte Herr Schell - mitten im Berufsleben stehend - Informatik und Kommunikation. Gregor Schell ist Herausgeber mehrerer Zeitschriften (Caspar, Düsseldorfer Musikzeitschrift, Geresheimer Markt) und Bücher gewesen  und hat als Mitherausgeber mehr als 50 Anthologien gestaltet. Seit 1989 lebt er gemeinsam mit Heike Laufenburg in Willebadessen. Hier engagierte er sich kommunal sowie in einer Bürgerinitiative für den Neubau der ortsansässigen Grundschule sowie einen sichereren Schulweg. Er ist mit Heike Laufenburg verheiratet und Vater dreier Kinder, Merlin (1991), Robin (1992) und der Tochter Leonie (1995). Herrn Schell ist sowohl für die Autoren und Kundenbetreuung  als auch die umfassende Konzeption und den Vertrieb der im Zwiebelzwerg Verlag erscheinenden Bücher verantwortlich. Zuden ist er für die Herstellung der Bücher verantwortlich. Seit 2011 erscheint unter seiner Regie die Zeitschrift Literaturblick im eigenen Verlag.
Die deutschen Texte in den türkischen Sagenbüchern wurden von Gregor Schell alle nachbearbeitet.

Impressum: Dies ist eine Internetseite des Zwiebelzwerg Verlag.
Zwiebelzwerg Verlag, Inhaber Gregor Christian Schell e.K.
AG Paderborn HTA 5401. Ust.Identnr. DE 126725771
Tel&Fax 0049/(0)56646/1261;
skype: zwiebelzwerg; verlag@zwiebelzwerg.de  www.zwiebelzwerg.de
Das Copyright und alle Rechte an dieser Internetseite und ihren Texten liegt beim Verlag.

Vertrag
Spiegelbilder
Büroburg
Abendbrötchen